5 Gründe, warum du noch heute einen Blog starten solltest + Starte deinen Blog ist online

Blog starten und zwar noch heute

Wenn du schon überlegt hast deinen ersten Blog zu erstellen und es bis jetzt noch nicht gemacht hast, heute ist der Tag es zu tun. Bloggen ist eine der besten und einfachsten Möglichkeiten dein Business online bekannt zu machen, zu wachsen und Kunden zu gewinnen.

Ich habe lange Zeit geglaubt, dass man nur Bloggen kann, wenn man im Bereich Food, Fashion oder Reisen tätig ist. Bloggen war in meinen Augen immer nur ein Hobby und nie wirklich ein Mittel um das Business erfolgreich zu machen. Bis zu dem Tag, an dem ich damit anfing.

Es hat mir geholfen mein Business aufzubauen, mir eine Community aufzubauen und mich auf das nächste Level zu heben.

Heute möchte ich mit dir 5 Gründe teilen, warum DU noch heute anfangen solltest zu bloggen.

1. Bloggen hilft dir deine Kunden zu finden

Es ist nicht immer leicht raus zu gehen und neue Leute kennenzulernen. Egal wo du auf der Welt bist, das Bloggen verbindet Menschen und Interessen. Es hilft dir, die Themen anzusprechen die deine Kunden beschäftigen und positioniert dich als Experte.

2. Google liebt dich

Egal welche Art Business du hast, solange du Produkte, digitale Produkte oder Dienstleistungen verkaufst, ist bloggen ein MUSS. Es hilft dir nicht nur dich als Experte in deiner Nische zu platzieren, es hilft dir auch bei Google weit oben zu bleiben. Heutzutage reicht es nicht mehr eine 3-seitige Website zu haben und diese dann im Web verstauben zu lassen. Google bevorzugt Websites, die regelmäßig aktualisiert werden und dabei hilft dir ein Blog.

3. Bloggen hilf dir, Reichweite aufzubauen

Du kannst zu Netzwerktreffen gehen, in den sozialen Medien posten, Werbung schalten, aber nichts ist vergleichbar mit dem erstellen deines eigenen Contents. Durch das Bloggen und das erstellen neuer Inhalten, ziehst du ständig neue Besucher auf deine Website und erweiterst deine Reichweite in sämtlichen sozialen Netzwerken. Hör auf darauf zu hoffen, dass jemand deine statische, langweilige Seite bei Google findet und nimm es selbst in die Hand.

4. Du hast die Kontrolle

Facebook, Instagram und Pinterest – alle haben in den letzten paar Jahren ihren Algorithmus geändert, sodass es immer schwerer wird deine Kunden zu erreichen. Ja, auch wenn sie deine Seite geliked und schon mit deinen Posts interagiert haben.

Du hast keine Kontrolle darüber und an irgendeinem Punkt, könnten dich die Social Media Kanäle auch einfach rauswerfen und deinen Account löschen. Social Media ist super, um mit deinen Fans in Kontakt zu bleiben, aber setze nicht alles auf ein Pferd. In deinem Blog hast du die Kontrolle und hast hier einen Berührungspunkt außerhalb von Social Media.

5. Ja, es hilft dir (viel) Geld zu verdienen

Bloggen macht Spaß, aber es würde noch mehr Spaß machen, wenn du dafür bezahlt werden würdest. Stimmt’s? Affiliate Links, Webinare, bezahlte Beiträge, digitale Produkte, Werbung. Einen Blog zu erstellen und zu lernen, wie du wertvollen Inhalt schaffen kannst, kann dir die Türen für mehrere Einkommensströme öffnen.

Über was solltest du also bloggen und wie funktioniert der technische Kram überhaupt?

Keine Sorge. Alle deine Fragen werden in meinem Online-Kurs Starte deinen Blog beantwortet. Es ist deine Schritt-für-Schritt Anleitung um von Anfang an alles richtig zu machen.

Das lernst du im Kurs:

  • Du lernst wie die Technik funktioniert und was du brauchst um deinen Blog zu erstellen.
  • Du lernst, wie du deinen Blog optisch aufbaust und einrichtest.
  • Du lernst, wie du Blog-Artikel schreibst, dir einen Redaktionsplan für die nächsten 12 Monate erstellst und wie du die Blog-Artikel-Bilder erstellst.
  • Du lernst, wie du deine Artikel für SEO optimierst, Keywords findest und diese in den Artikel einbaust.
  • Du lernst, wie und wo du deine Artikel veröffentlichst und wie du diesen Prozess automatisieren kannst.

Und ja – du bekommst den Zugang zur privaten Community, wo du dich mit anderen Teilnehmern austauschen kannst.

Für wen ist der Kurs?

  • Du bist Selbstständig und verkaufst Dienstleistungen oder Produkte.
  • Du hast entweder schon eine Website oder startest gerade mit dem Aufbau deines Business und weißt, welche Kunden du haben möchtest.
  • Du möchtest mehr Kunden über das Internet generieren und deine Bekanntheit steigern.
Mehr Infos

Hast du schon übers Bloggen nachgedacht?

Wenn du einen Blog hast, wie hat sich dein Business dadurch verändert?

Schreibe es in die Kommentare. 🙂

About the Author:

Maria Fritsch zeigt Unternehmern in ihren Online-Kursen, wie sie mit Online-Marketing richtig was reissen können. Dazu gehört eine kostenfreie Bibliothek und eine Facebook-Gruppe die sich "Bock auf grenzenloses Marketing" nennt. Außerdem glaubt sie das jeder verdient hat sein Leben frei und selbstbestimmend zu Leben, so wie es einem gefällt. <3

2 Kommentare

  1. Finanzielle Freiheit 25. April 2017 um 17:05 Uhr- Antworten

    Hi Maria,

    Du schreibst, dass man mit einem Blog (viel) Geld verdienen kann – kannst Du Zahlen nennen, die Du für realistisch hältst bzw. die man sich als Ziel vornehmen könnte?

    Freue mich von Dir zu hören!

    Viele Grüße,
    FF

    • Maria 26. April 2017 um 08:55 Uhr- Antworten

      Hey 🙂
      der Blog dient in erster Linie dazu, Besucher auf deine Website zu locken und das erste Vertrauen aufzubauen.
      Dadurch ist es leichter Produkte zu verkaufen bzw deine Besucher tragen sich schneller in deine E-Mail-Liste ein, wo dann der eigentlich Verkauf stattfindet. Wenn zum Beispiel 100 Leute deinen Artikel lesen, tragen sich 20 in die E-Mail-Liste ein und von diesen kaufen dann 3 das eigentliche Produkt (diese Zahlen muss man natürlich erst rausfinden). Wenn du das weißt, kannst du gezielt Besucher auf den Artikel leiten und schon vorher abschätzen, wie viel Geld du danach einnimmst.
      Es kommt hier natürlich drauf an, welches Produkt du hast und wie viel es kostet.

      Anders ist es bei sponsored Posts. Also Artikel, für die du Geld bekommst, damit die Leute ihn bei dir Posten dürfen. Das ist immer Verhandlungssache und kommt darauf an, wie viele monatliche Besucher dein Blog hat. Je mehr, desto höher kannst du im Preis gehen.
      Genauso ist es auch mit Affiliate-Links, die du zum Beispiel in einen Blog-Artikel einbaust. Hier bekommst du pro Klick auf den Link einen Betrag X.

      Super konkrete Zahlen kann ich dir leider nicht nennen. Die Spanne reicht von 100 € monatlich bis unendlich. Ich denke aber ein erstrebenswertes Ziel sind am Anfang so 2.000 – 3.000 € pro Monat.

      Liebe Grüße,
      Maria

Hinterlassen Sie einen Kommentar